MenŁ

Der Dirigent

An dieser Stelle stellt sich der „Neue“, Benjamin Frank ¬†mal selbst vor:

Benjamin

 

Geboren wurde ich am 31.10.1988 in Rodalben, im Kreis S√ľdwestpfalz und wuchs im sch√∂nen Clausen auf.

Mit 9 Jahren erhielt ich meinen ersten Trompetenunterricht und spielte 10 Jahre lang bei der Gr√§fensteiner Blasmusik¬†in Clausen. Durch Lust auf andere Musik spielte ich seit 2008 im Blasorchester Lemberg/Pfalz, dem Blasorchester der Musikschule S√ľdwestpfalz und versch. Ensembles, denen ich bis zu meinem Umzug nach Weyhe¬†angeh√∂rte.

Durch das Ablegen der D-Lehrgänge nutzte ich auch die Chance und belegte den C1-Kurs des Landesmusikverband Rheinland-Pfalz, den ich mit Erfolg beendete. Durch meine 23-monatige Bundeswehrzeit beim Heeresmusikkorps 300 in Koblenz unter der Leitung von Robert Kuckertz und Timor Chadik konnte ich mich auf meinem Instrument weiterbilden.

Durch verschiedene Orchesterarbeitsphasen mit z.B. Philip Sparke, Jan van der Roost, Walter Ratzek, Isabelle Ruf-Weber, Otto M. Schwarz etc. konnte ich mich auf meinem Instrument weiter bilden, als auch neue Dirigiertechniken erlernen.

Durch meinen Beruf als Metallblasinstrumentenmacher bei der Firma Thein erfolgte der Umzug nach Weyhe. Ein Musiker mit solch einem Beruf sucht nat√ľrlich auch ein Orchester. So wurde ich auf das Blasorchester Melchiorshausen aufmerksam. 4 Wochen war ich als Trompeter eingesetzt, bevor ich dann die musikalische Leitung dieses Orchesters √ľbernahm.

Mit Herzblut und vielen Ideen leite ich dieses Orchester und bereue meine Entscheidung nicht.